Ein Bericht ├╝ber die diesj├Ąhrige Drupal Europe in Darmstadt zu schreiben ist gar nicht so einfachÔÇŽ wo soll man da anfangen zu erz├Ąhlen? Es war als erdfisch-Neuling mein erstes Event dieser Art, und ich kann jetzt schon sagen, dass es hoffentlich nicht das Letzte f├╝r mich war.

Teil der Community

Auch wenn ich im Vorfeld aufgrund meiner Unerfahrenheit in Drupal und als Neuling in der Community immer wieder Sorgen und Zweifel w├Ąhrend des Events hatte, habe ich mich schnell als Teil der Community gef├╝hlt, und bei Fragen oder Problemen war immer jemand in der N├Ąhe.

Allgemein wurde bei allen Programmpunkten R├╝cksicht auf die Drupal-Neulinge genommen, egal ob beim Mentoring-Programm w├Ąhrend der Contribution oder bei den ÔÇ×beginnerÔÇť-freundlichen Sessions. Gerade das Mentoring-Programm war besonders f├╝r Drupal-Anf├Ąnger attraktiv. Wie der Name schon sagt, werden den Teilnehmern Mentoren zur Seite gestellt, die einem bei Problemen helfen oder wertvolle Tipps geben.

Einen gro├čen Teil der Drupal Europe machten allerdings die Sessions aus. Dies sind Talks oder Workshops ├╝ber verschiedenste Themen, welche nicht nur mit Drupal, sondern h├Ąufig auch mit Wirtschaft, Bildung oder Politik zu tun haben. So gab es beispielsweise eine Session, die eine ├ťbersicht ├╝ber die wichtigsten und praktischsten Drupal-Module gab, welche f├╝r mich besonders interessant war. Auch die Keynotes waren ein gro├čes Highlight f├╝r die Drupal-Gemeinschaft. Besonders die Vorstellung der Drupal-Version 8.6, die Aussichten auf Drupal 9 und das Anteasern der Drupal-Con 2019 in Amsterdam sorgten f├╝r breite Begeisterung.

Drupal Europe - Drupal Con Amsterdam 2019

Mein Fazit

Was ich allerdings besonders gelungen an der diesj├Ąhrigen Drupal Europe fand, war die Mischung aus interessanten Talks und Community-Events. Dadurch lernte man die Community mit ihren verschiedenen Facetten perfekt kennen, egal ob bei einer Diskussion ├╝ber ein bestimmtes Tool oder bei lockerer Atmosph├Ąre abends im Biergarten.

Auch die Zeit unter uns erdfischen kam nicht zu kurz und man lernte sich durch das f├╝nf Tage w├Ąhrende Zusammenwohnen ganz neu kennen. So traf man sich, trotz massivem Schlafmangels fast jeden Tag nach dem Event gerne nochmal auf der Terrasse, um bei viel Gel├Ąchter und gem├╝tlichem Beisammensein den Abend ausklingen zu lassen.

Abschlie├čend kann ich behaupten, dass das f├╝nf pr├Ągende Tage in Darmstadt waren, die bei allem, angefangen von der Planung, der Verpflegung, bis zu dem, was die Community daraus gemacht, einen tollen Eindruck bei mir hinterlassen haben.

Profilfoto Pascal Walter

Pascal Walter

DHBW-Student