Online-Publishing mit Drupal

Guten Content zu erstellen ist das eine. Das andere sind gute Tools fĂŒr Content-Publishing. Erfahren Sie hier, warum Drupal als Web-Publishing-Plattform eine hervorragende Wahl ist.

Was professionelle Online-Redakteure und Marketing-Verantwortliche mit am wenigsten haben, ist Zeit. Damit die (Massen-)Verarbeitung der Meldungen leicht von der Hand geht, ist ein leistungsfĂ€higes Tool gefragt. Es soll Redakteur*innen mit Deadline-Stress im BĂŒro wie vor Ort befĂ€higen, das Geschehen und die Beobachtungen zu erfassen und zunĂ€chst auf den Weg der Freigabe an den zustĂ€ndigen Chef oder die Chefin und umgehend auf dem richtigen Kanal an die Leserschaft zu schicken.

Was ist Online-Publishing?

Vereinfacht gesagt geht es beim Online-Publishing darum, Inhalte im Internet zu veröffentlichen. Web-Publishing, Selfpublishing und Corporate Publishing sind als Teile dieses Business-Segments zu betrachten. Die Versorgung mit Nachrichten aus aller Welt lĂ€uft weltweit dank Web und Onlinezugang im Minuten-, nein im Sekundentakt. Der Blick auf das Smartphone und das Scrollen durch die Newsapps gehört fĂŒr viele von uns zur regelmĂ€ĂŸigen oder stĂ€ndigen BeschĂ€ftigung. Wer sorgt fĂŒr den unaufhörlichen Strom an Nachrichten, fĂŒr die Verlinkung relevanter Inhalte (der einzelnen Newssnippets wie Texte, Bilder, Videos und Podcasts) zu fertigen Artikeln? Wie werden aus einzelnen Artikeln darĂŒber hinaus komplette elektronische Magazine oder Dokumentationen? Auf der Seite der Nachrichtensender, Verlage und Redaktionen sowie ihrer Zulieferer laufen die FĂ€den zusammen und es gilt, die kleinen und großen Ereignisse inklusive ihrer Kommentare zu bĂŒndeln, aufzubereiten und zu veröffentlichen.

Speed beim Online-Publishing dank Content-Management-System

Gleichförmige AblĂ€ufe im Unternehmen wie hier die Prozesse des Medienmanagements werden um ein Vielfaches schneller und reibungsloser, wenn alle Beteiligten ein einheitliches System benutzen. Content-Management-Systeme nehmen den Redakteuren und Inhaltslieferanten einen Teil der RoutinetĂ€tigkeiten bei der BewĂ€ltigung der Content Generierung ab und bringen die Inhalte gleich in das gewĂŒnschte Format und Layout. Das Open Source System Drupal (aktuell in der Version 9 verfĂŒgbar, Version 10 ist fĂŒr Sommer 2022 angekĂŒndigt) ist modular aufgebaut und vereint praktisch alle benötigten Publishing-Schritte in seinen Modulen.  Was eine brauchbare und verlĂ€ssliche Reaktionsplattform ausmacht, wissen erfolgreiche Online-Publisher besonders in großen Redaktionen. Nicht ohne Grund bauen nahezu 75 % der 30 grĂ¶ĂŸten Medienunternehmen weltweit auf Drupal als ihr WCMS.

Das macht Drupal zum Favoriten der Online-Publisher

Mit dem quelloffenen CMS Drupal decken Online-Publisher ihre ArbeitsablĂ€ufe vollstĂ€ndig ab, sowohl diejenigen, die die Workflows innerhalb der Organisation betreffen, als auch jene, bei denen es um externe Aspekte wie Auffindbarkeit und Ausgabeformate der Inhalte bei den Adressaten geht. Auf die passenden Module in ihrer Publishing-Umgebung zurĂŒckgreifen zu können, bringt den Anwendern eine hohe FlexibilitĂ€t und Reaktionsgeschwindigkeit. Die Prozesse der Gestaltung, Freigabe und Veröffentlichung des Contents gehen dank des nahtlosen Systemaufbaus Hand in Hand. Das lizenzfreie Drupal mit seiner weltweit großen Entwicklergemeinde setzt stark auf Module. Drupal als Open Source Umgebung gibt dem Begriff „Baukastensystem“ eine neue Dimension.  So vielseitig und nutzbringend wie Drupal laufen wenige lizenzfreie Content-Management Plattformen. Dabei verzichtete keine der bisher neun Versionen von Drupal auf VerlĂ€sslichkeit und Performance. Damit stellen die Drupalisten unter Beweis, dass sie ihr Ohr nah am Markt und an den WĂŒnschen der User haben, in diesem Fall speziell an den Anforderungen der Content-Managerin.

So erfĂŒllt Drupal die WĂŒnsche der Content-Manager*innen im Einzelnen

FĂŒr die Top 10 Anforderungen hat Drupal eine Antwort, sprich ein Modul, auf Lager. Manchmal auch mehrere.

 

 

Anforderung an Tool

Drupal-Modul

#1

Flexible Layout-Gestaltung des Mediums (z.B. Webseite, Magazinseite, Landingpages)

Panels, Context

#2

 

Content-Management im engeren Sinne
(d.h. Inhalte organisieren)

Views, Dashboard, Views Bulk Operation,
Admin Views u.a.

#3

Hierarchische Einordnung und Kategorisierung Hierarchische Einordnung und Kategorisierung der Inhaltsobjekte

Drupal-eigenes Taxonomiesystem

#4

VerknĂŒpfungen/Referenzierung zwischen den Objekten

Entity Reference

#5

Mobile first Prinzip

Responsive Image and Styles, Breakpoints, Flex Slider, Views Fluid Grid, Services plus Responsive Themes - Startup Themes: Bootstrap, Zen

#6

Social Media Einbindung

Facebook Connect, Social Media plus Single Sign-on with popular social platforms

#7

Einbindung von Microsites

Context, Delta, Domain Access

#8

Push-AktivitÀten (RSS Feeds, Newsletter & Co.)

Feed Import, Simplenews

#9

Suchmaschinen-Optimierung

SEO Checker, Page Title, Path Redirect, Meta Tags, Global Redirect, XML Sitemap

#10

Mehrsprachige Ausgabe der Inhalte

Internationalization, Localization Update, Variables, Locale (Core Modul)

Mit Thunder sofort startklar: Drupal vorkonfiguriert fĂŒr die Verlagsbranche

Im Reigen der erhĂ€ltlichen Distributionen rangiert Thunder ganz oben auf der Liste der erprobten und bewĂ€hrten CMS-Pakete auf der Basis von Drupal. Nach dem Motto „Von Verlegern fĂŒr Verleger“ machte sich vor mehreren Jahren ein Konsortium („Koalition“) daran, die Anforderungen an ein leistungsfĂ€higes CMS seitens der Verlags- und Medienschaffenden zu sammeln und ein Drupal 8-basiertes Gesamtpaketes zu schnĂŒren. Heraus kam Thunder - fertig zur Installation, mit genau den Möglichkeiten und Features, die der Arbeitsalltag einer Vollzeit-Redakteurin, Content-Managers oder Teammitglieds in der Agentur erfordert.

Die weltweite Thunder-Koalition sorgt fĂŒr laufende Erweiterung und Weiterentwicklung der Distribution. Damit können Online-Publisher, die auf Thunder setzen, sich selbst aus der CMS-Anpassung weitgehend zurĂŒckziehen und sich gleichzeitig darauf verlassen, dass ihnen ein Tool mit aktuellen technischen Funktionen bereitsteht.

Was ist eine Distribution?

Eine Distribution, auch Installationsprofil genannt, beinhaltet im Kern die aktuelle Drupal-Version als quelloffenes Framework und dazu Workflow-spezifische FunktionalitĂ€ten sowie Software-ErgĂ€nzungen fĂŒr genau die Zielgruppe, fĂŒr die sie gedacht ist. Wenig Konfigurationsaufwand, sofort einsatzbereit, hochgradig leistungsstark. Auch vorgefertigte Installationsprofile sind fĂŒr individuelle WĂŒnsche mit weiteren Drupal Modulen erweiterbar.

Drupal Module oder Distribution – was ist sinnvoller?

Neben Thunder existieren weitere Drupal Distributionen fĂŒr die Publishing-Spezialisten, deren tagtĂ€gliches Business das digitale Veröffentlichen von News und Magazinen ist.  In der Regel wird im individuellen GesprĂ€ch zwischen dem Kunden und erdfisch klar, welche Variante Sinn ergibt, Distribution Thunder oder Drupal-Module fĂŒr die verlagsspezifische Arbeit. Wir diskutieren mit jedem Kunden und Interessenten ausfĂŒhrlich ĂŒber die Auswahl der tatsĂ€chlich benötigten Drupal-Module. Durch diesen gezielten Einsatz der Drupal Features erscheint auf dem Bildschirm der User genau die CMS Umgebung, die fĂŒr Erstellung, Bearbeitung und Veröffentlichung der journalistischen Inhalte vonnöten ist.  Unsere Erfahrung sorgt fĂŒr ein hohes Tempo bei der Konfiguration und liefert zuverlĂ€ssig die gewĂŒnschte Arbeitsumgebung – weder zu viele Funktionen noch zu wenige. Auch eine Distribution als Ausgangspunkt kann, ergĂ€nzt um spezifische Drupal Module, das CMS der Wahl sein.

Leinen los mit Drupal als CMS

FĂŒr welches Vorgehen Sie sich als Kunde auch immer entscheiden: Mit Drupal sind Sie auf dem richtigen Dampfer. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an zu Ihren individuellen Fragen, wie sich Ihr Online-Publishing-Projekt mit Drupal professionell und zukunftssicher realisieren lĂ€sst. Unsere Projektmanager haben ein breites Erfahrungsspektrum und ein offenes Ohr:

 

Hinweise zum Datenschutz

  • Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
     
  • Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Interessiert?

Sie erreichen uns werktags telefonisch unter der Nummer +49 6221 751 560 0 und jederzeit unter der E-Mail-Adresse info@erdfisch.de.