Drupal 10 in Sicht

Warum es gut ist, rechtzeitig die Segel zu setzen

Wann kommt Drupal 10?

Der Startschuss fĂŒr Drupal 10 erfolgt im Dezember 2022. Im FrĂŒhjahr 2021 wurde dieses Datum von Drupal-GrĂŒnder Dries Buytaert auf der DrupalCon North America bestĂ€tigt.
FĂŒr Nutzer heißt es, die eigenen Webinhalte fĂŒr Drupal 10 ab Sommer startklar zu haben. Der Countdown bis zum Stapellauf des neuen Release klingt einerseits nach reichlich Vorlauf, andererseits ist es fĂŒr IT-Projekte nie frĂŒh genug. Ein gut geplanter Umstieg auf eine neue Version ist die Basis fĂŒr Sicherheit und StabilitĂ€t im technischen Sinn, fĂŒr Ruhe und Klarheit aufseiten der Webverantwortlichen und der User.

Warum kommt so kurz nach Drupal 9 eine neue Version?

Die letzte Major Version, Drupal 9, ist erst seit Juni 2020 freigegeben. Zeitgleich mit dieser Freigabe kam die Nachricht vom geplanten Drupal Upgrade 10 fĂŒr 2022. Kurz gesagt: Die schnelle Abfolge liegt in dem Ziel der „zwei S“ von Drupal begrĂŒndet: höchstmögliche Sicherheit und StabilitĂ€t. Die Einzelheiten sind: Hintergrund fĂŒr das Upgrade auf Drupal 10 sind VerĂ€nderungen an zwei zentralen Third Party Komponenten, CKEditor und Symfony.

Symfony

Das Webframework auf PHP-Basis lÀuft im November 2023 in Version 4 aus und steht dann nur noch in Version 5 und 6 bereit.

CKEditor

Der JavaScript-basierte, freie WYSIWYG-HTML-Editor, stellt einen Monat danach von Version 4 auf Version 5 um. FĂŒr die Content-Pflege bringt dies ein leichteres Editieren.


 

Was ist neu an Drupal 10?

Drupal 10 hÀlt ab Dezember 2022 diese zusÀtzlichen Key Features bereit:

✓

Das Admin Core Claro ersetzt das verwendete Seven.

✓

Theme Olivero ist anstelle von Bartik als modernes Default Theme eingebaut (inklusive Starter Kit Tools).

✓

AktualitĂ€t und Zeitgeist stehen auch fĂŒr weitere neu gestaltete Funktionen im Vordergrund (erleichterter Umgang mit Layout Builder, Media Integration, mit den MenĂŒ- und URL-Features).

✓

Schnittstellen fĂŒr Entwickler sorgen mehr denn je fĂŒr reibungslose Integration anderer Module.

Was passiert mit Drupal 7, 8 und 9?

Die Community hat fĂŒr die noch zahlreichen Nutzer der Drupal Releases 7, 8 und 9 die Weiterentwicklung bzw. UnterstĂŒtzung genau geplant und dafĂŒr auch schon Fristen veröffentlicht. Als erstes enden die Patches fĂŒr das Upgrade 8 – im letzten Quartal 2021! Danach sehen Projekte basierend auf Drupal 7 das Ende ihrer Upgrade-Garantie zeitgleich mit Kunden von Drupal 9 - jeweils zum 1. November 2023.
Keep in mind: Drupal 8 bietet keine RĂŒckwĂ€rtskompatibilitĂ€t zu Version 7 und Ă€lter.

Je nach aktuell genutzter Version empfehlen wir folgendes Vorgehen:

Drupal 7

  • End of life: November 2023
  • bald Upgrade auf Drupal 9
  • zeit- und kostenintensiv, Website-Umbau nötig

Kontakt aufnehmen

Drupal 8

  • End of life: November 2021 (!)
  • bald Upgrade auf Drupal 9
  • Umstieg ĂŒberschaubar und gerĂ€uschlos

Kontakt aufnehmen

Drupal 9

  • End of life: November 2023
  • Automatisierung via Drupal Rector (APIs bis inkl. V9.3.0 einsetzbar)
  • Umstieg auf D10 einfach, vergleichbar von D8 auf D9

Kontakt aufnehmen

Wann braucht es einen Wartungsvertrag?

Wer Drupal fĂŒr seine WebprĂ€senz nutzt, tut dies, weil ihm LauffĂ€higkeit, VerfĂŒgbarkeit, FlexibilitĂ€t und Performance am Herzen liegen.

Kontinuierlich die Website auf aktuellem Stand zu halten ist gerade fĂŒr grĂ¶ĂŸere Projekte von unschĂ€tzbarem Nutzen. SicherheitslĂŒcken, GesetzesĂ€nderungen (wie DSGVO), technische Neuerungen treten in jedem Webprojekt auf. Um nicht selber auf Fristen und die richtigen Handgriffe achten zu mĂŒssen, sind laufende Wartung und regelmĂ€ĂŸiger Support durch einen erfahrenen Drupal-Dienstleister eine gute Sache. 

Wie auch immer der individuelle Migrationsweg aussieht: erdfisch-Wartungskunden sind auf der sicheren Seite und bekommen rechtzeitig alle erforderlichen und sinnvollen Anpassungen fĂŒr ihr Drupal-Projekt. Auch Kunden, die den Umstieg von einem anderen Content Management System auf Drupal planen, sind bei den Drupal-Experten von erdfisch gut aufgehoben: Sie beraten, konzipieren und implementieren mit Leidenschaft. Sprechen Sie uns an!

Tipp: Der Button „Upgrade Status“ liefert den Admins jeder installierten Drupal-Umgebung Anhaltspunkte, wie die Reise mit ihrem CMS weitergeht.