Support für Drupal 7 nun bis November 2023
23.02.2022

Support für Drupal 7 verlängert bis Ende 2023

Bisher sollte die Unterstützung im November diesen Jahres enden. Nun wird nochmal ein weiteres Jahr drangehängt.

In einem am 23.03.2022 auf drupal.org veröffentlichten "Public Service Announcement" (PSA) wurde heute bekannt, dass die Unterstützung für Drupal 7 um ein weiteres Jahr verlängert werden wird. Statt wie bisher geplant am 01. November 2022 soll nun frühestens am 01. November 2023 Schluss sein mit sicherheitsrelevanten Aktualisierungen für diese zwar mittlerweile in die Jahre gekommene, aber augenscheinlich noch immer sehr beliebte Version Drupals.

Drupal 7 ist immer noch die am häufigsten verwendete Drupal-Version

Tatsächlich ist die Verbreitung von Drupal 7 eines der Hauptargumente, die dafür angeführt werden, den Support nochmals zu verlängern. Laut der Meldung läuft auch zum jetzigen Zeitpunkt weltweit die Mehrzahl der unter Drupal betriebenen Websites noch immer auf "D7", welches erstmals vor mehr als 11 Jahren, im Januar 2011, in der Version 7.0 veröffentlicht wurde.

Drupal 7 läuft und läuft und läuft...

Ursprünglich war geplant, die Unterstützung von Drupal 7 bereits Ende vorigen Jahres einzustellen. Die weltweiten Folgen der Corona-Pandemie ab 2020 wurden dann zum Anlass genommen, den Support bereits um ein zusätzliches Jahr zu verlängern. Nun packt die Drupal-Community noch ein weiteres Jahr drauf. Und selbst das muss nicht zwangsläufig das Ende sein, wie die Meldung besagt:

We will announce by July 2023 whether we will extend Drupal 7 community support an additional year.

Es kann somit durchaus passieren, dass Drupal 7 nicht nur wie bereits geschehen, seinen direkten Nachfolger, die Version 8, bezüglich aktivem Support überdauert. Selbst die aktuelle Version 9 könnte schneller obsolet werden als Version 7, da Drupal 10 Mitte dieses Jahres erscheinen soll. Allerdings sind die Drupal Versionen ab 8 von ihrem Lebenszyklus auch nicht vergleichbar mit D7. Sie basieren auf dem Symfony-Framework und sind somit bezüglich ihres Lebenszyklus hart von der jeweils noch unterstützten Symfony-Version abhängig. Zudem sind Upgrades von einem Major-Release zum nächsten seit Drupal 8 um ein vielfaches einfacher geworden.

Was bedeutet die Supportverlängerung für Betreiber von D7-Projekten?

Die Verlängerung des Unterstützungszeitraumes für ein weiteres Jahr ist natürlich eine hervorragende Nachricht für Website-Betreiber, deren Projekte noch immer auf Drupal 7 laufen. Sie haben damit mindestens ein weiteres Jahr Zeit gewonnen, in welchem sie dieses Projekt guten Gewissens weiterbetreiben können. Trotzdem sollte diese zusätzliche Zeit sinnvoll genutzt werden, um perspektivisch eine Ablösung von Drupal 7 ins Auge zu fassen. Denn auch, wenn der Support jetzt noch knapp 2 Jahre weiterlaufen wird: Drupal 7 ist technisch veraltet und somit keine Grundlage mehr, auf welcher größere Investitionen getätigt werden sollen. Neue Funktionen und neu entwickelte Module erscheinen schon seit Langem nur noch für das aktuelle Drupal. Die Version 7 ist ein System auf Abruf, und genau so sollte es auch behandelt werden, wenn Webseitenbetreiber Nutznießer des technischen Fortschritts und dadurch möglich gewordener neuer Funktionen werden wollen, welche ihr Angebot attraktiver, moderner und erfolgreicher machen können.

Fazit

Wir begrüßen die Supportverlängerung von D7 ausdrücklich, nimmt sie doch einigen Zeitdruck aus der Planung für Projekte, bei denen sich Webseitenbetreiber bereits entschieden haben, auf die aktuelle Version 9 zu wechseln, dies aber bisher noch nicht angehen konnten oder sich gerade erst auf den Weg machen. Diejenigen Betreiber, die bisher noch kein Upgrade planen, sollten aber trotz des unverhofften Extrajahres an Support ein solches weiterhin ins Auge fassen. Je nach Komplexität eines Projekts kann ein Relaunch manchmal in einigen Monaten durch sein - aber auch Projekt-Laufzeiten von einem Jahr oder mehr sind durchaus nichts Ungewöhnliches.


Das letzte Wort in diesem Beitrag gilt somit allen aktuellen D7-Betreibern, die das Thema Relaunch noch nicht angegangen sind: nutzen Sie die zusätzliche Zeit, die Ihnen die Drupal-Community zum Geschenk macht: beginnen Sie jetzt mit den Planungen für die Ablösung von Drupal 7.

Schlagworte

drupal 7 support drupal